Den tropischen Regenwald entdecken

Einzigartige Tier- und Pflanzenvielfalt

Gehen Sie im größten Indoor-Regenwald der Welt mit rund 50.000 Pflanzen und 600 verschiedenen Pflanzenarten auf eine spannende Expedition.
Im Mangrovensumpf tummeln sich u.a. Schildkröten und Drachenfische und auch Flamingos, Aras, Pfaue oder Fasane gehören zu den Bewohnern von Tropical Islands.

Die audiovisuelle Regenwaldtour

Eine Expedition ins Abenteuer

Ein Entdeckungspfad von rund einem Kilometer Länge schlängelt sich durch das Grün des größten Indoor-Regenwaldes der Welt. Die Tour führt an 12 Themenstationen entlang und wird multimedial von einem audiovisuellen Gerät unterstützt.

Zeiten:

montags bis sonntags (ab 10:00 Uhr, Rückgabezeit der Geräte bis 20:00 Uhr)

Ausgabe der audiovisuellen Führungsgeräte:

im Bücher-Shop auf dem Shopping-Boulevard, gleich neben der Information

Preis:

3,50 EUR Ausleihgebühr pro audiovisuellem Gerät

Hinweis: Gruppen bitten wir um eine Reservierung der Regenwaldtour im Voraus.

Änderungen jederzeit vorbehalten.

Information: Biotop Regenwald

Der tropische Regenwald vom Tropical Islands ist ein eigenes Biotop, das ausschließlich auf natürlichem Wege im Gleichgewicht gehalten wird. Es wird keine Chemie verwendet. Schädlinge wie etwa der Bananentriebbohrer werden bekämpft durch die entsprechenden Nützlinge, die zudem für die Bodenauflockerung sorgen.

Dazu gehört die Pycnoscelus surinamensis, auch Surinam- oder Gewächshausschabe genannt. Diese hat nichts mit der hierzulande bekannten, hygieneschädlichen Küchenschabe oder Kakerlake zu tun. Denn diese kommen im Tropical Islands nicht vor.

Die Gewächshausschabe ist ein reiner Bewohner von feucht-warmen Erdbereichen. Wenn dieses nützliche Insekt sich mal woanders hin verirren sollte, ist es todunglücklich und möchte so schnell wie möglich wieder in die warme Pflanzerde zurück. Wir können auf unsere Schaben und Käfer, die weder schädlich noch gefährlich sind, aus ökologischen Gründen nicht verzichten. Sie sind dabei behilflich, die am Boden liegenden Blätter in den Pflanzbeeten zu Humus zu verarbeiten. Auch ihre Anzahl wird kontrolliert. Frei laufende Goldfasane und chinesische Zwergwachteln, Pfaue und Geckos in unserem tropischen Regenwald sorgen für den natürlichen Ausgleich. Sie sind ein echter Blickfang und begegnen Ihnen sicher auf Ihrer Entdeckungstour. Da es sich dennoch um Wildtiere handelt, dürfen sie weder angefasst noch gefüttert werden.