Startseite
Presse Presse Presse

Tropical Islands rettet Palmen von der Grünen Woche

21 Palmen von der Internationalen Grünen Woche Berlin finden ab Dienstag, den 28. Januar ein neues Zuhause im Tropical Islands. Die Pflanzen werden dann in den größten Indoor-Regenwald der Welt aufgenommen. Während der internationalen Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, standen sie als Zierde in der Blumenhalle.

„Wir haben die bis zu 9 Meter hohen Pflanzen vor dem Schredder und einem somit sicheren Ende gerettet“, so Bernd Green, Chefgärtner von Tropical Islands. „Ob Straßencafés oder verschiedene andere Einrichtungen in Berlin – niemand wollte die Dattel-Palmen nach Beendigung der Grünen Woche noch haben! Jetzt finden Sie in Europas größter tropischer Urlaubswelt eine neue Heimat und werden an verschiedenen Standorten in den Regenwald integriert.“

Die Palmen-Art ist bislang noch nicht im Tropical Islands vertreten und somit eine Neuheit. Bislang sind rund 50.000 Pflanzen und 600 Pflanzenarten im Tropical Islands beheimatet. Die Messe-Pflanzen stammen ursprünglich aus einer spanischen Gärtnerei und sind zwischen 25 und 40 Jahre alt.

Die „Echte Dattelpalme“ (Phoenix dactylifera) ist eine alte orientalische Kulturpflanze und wird 15 bis 20 Meter hoch. Die ersten Datteln kann man nach 5 bis 6 Jahren ernten und dann alle 2 Jahre etwa 80 bis 100 Jahre lang. Der Ertrag pro Baum kann bis 100 Kilogramm betragen.