Service-Telefon

+49 (0) 3 54 77 - 60 50 50
täglich von 8:00 bis 21:00 Uhr

Anfahrt

Tropical Islands
Tropical-Islands-Allee 1
15910 Krausnick

Routenplanung
  • Folgen Sie uns:
Die Halle von Tropical Islands
Die Hale
Die Hale
    Buchen
    Personen

    Die Halle des Tropical Islands

    Eine Vision, die Wirklichkeit wurde

    Tropical Islands, das ist mehr als nur ein Schwimmbad. Tropical Islands ist ein Südseetraum, der wahr geworden ist. Am Anfang stand eine Vision, deren Umsetzung vielen als unmöglich schien: Mitten in der brandenburgischen Heide sollte Europas größte tropische Urlaubswelt mit einer Südsee, einer Lagune, dem höchsten Wasserrutschen-Turm Deutschlands und nicht zuletzt dem größten Indoor-Regenwald der Welt entstehen. Zu Beginn belächelt und mittlerweile einer der größten Beherbergungsbetriebe Deutschlands, der Menschen aus der ganzen Welt anzieht und begeistert.
    Tropical Islands ist heute weit mehr als die Summe seiner Attraktionen. Es ist mehr als ein einfacher Freizeit- oder Wasserpark. Tropical Islands, steht für ein einzigartiges Tropenerlebnis in Deutschland, für unvergessliche Momente mit der Familie oder mit Freunden.

    Zahlen, Daten, Fakten

    Die Dimensionen von Tropical Islands sind gigantisch: Der Dome gilt als eine der größten freitragenden Hallen der Welt . Er misst in der Länge 360, in der Breite 210 und in der Höhe 107 Meter.

    Die Freiheitsstatue von New York könnte darin stehen, der Eiffelturm von Paris darin liegen. Auf der Grundfläche von 66.000 Quadratmetern finden 9 Fußballfelder Platz. Und die Höhe der Halle bietet genügend Raum, um die Skyline des Potsdamer Platzes aufzunehmen.

    Dimensionen der Halle

    Beeindruckende Architektur

    Die gewaltige Halle wurde ursprünglich als Luftschiffwerft für die CargoLifter AG gebaut. Für die Luftschiffe entstand die Gebäudeform als volumenoptimierter und aerodynamischer "Maßanzug". Die gewaltigen Dimensionen stellten höchste Anforderungen an die Planer der Siemenstochter SIAT. Die Konstruktion musste mit den Schnee- und Regenmassen von 70.000 Quadratmetern Dach fertig werden, die Heizung über fünf Millionen Kubikmeter Luft temperieren. Fast 14.000 Tonnen Stahl wurden verarbeitet.

    Durch zwei mächtige Schalentore, bestehend aus 6 verschiebbaren Segmenten, sollten die CargoLifter ein- und ausfahren. Die 600 Tonnen schweren Tore, die zum Öffnen 20 Minuten benötigten, werden heute nicht mehr bewegt.

    Trotz seiner Größe ist das Riesen-Bauwerk ein konstruktives Leichtgewicht. Die Stahlkonstruktion trägt ein Membrangewölbe. Die Membran wurde für die neue Nutzung als tropische Urlaubswelt auf der Südseite gegen eine UV-durchlässige Spezialfolie ausgetauscht.

    Ein Standort mit Geschichte

    1938 -1945
    Ein Militärflugplatz der Luftwaffe für die "Flugzeugführerschule Brand-Guben" wird errichtet. In der Endphase des Zweiten Weltkrieges diente er den Transportfliegerkräften in Vorbereitung von Luftlandeoperationen sowie ab 1943/44 als Ausweichflugplatz der Jagdfliegerkräfte. Im Frühjahr 1945 wurde der Flugplatz in die Handlungen der Frontfliegerkräfte der Wehrmacht einbezogen.
    1945
    Die sowjetische Armee besetzte den Flugplatz. Es entstand einer der ersten und größten Militärflughäfen der DDR. Neben seiner militärischen Funktion diente er auch als Flugplatz für Staatsbesuche aus der ehemaligen UdSSR. Am 17. Oktober 1963 landete eine Tupolew mit den Kosmonauten Valentina Tereschkowa und Juri Gagarin.
    1992
    Das Gelände wird vom Land Brandenburg verwaltet und von den Altlasten, wie z. B. Kerosintanks und Munition, befreit.
    1998
    Die CargoLifter AG erwirbt das Areal von der Brandenburgischen Boden Gesellschaft und verschiedenen Alteigentümern. Aus einem ehemaligen militärischen Gebiet soll ein moderner, friedlich genutzter Standort für die Leichter-als-Luft-Technologie werden.
    Das Unternehmen meldet im Sommer 2002 Insolvenz an.
    2003
    Das malaysische Konsortium Tanjong PLC/Colin Au kauft das Gelände, um in der Halle das Tropical Islands Resort zu errichten.

    Tropenklima mit modernster Technik

    Luft

    Im Tropical Islands herrschen um die 26°C Lufttemperatur und angenehme 40-60 % Luftfeuchtigkeit für Pflanzen aus aller Welt. Eine Fußbodenheizung sorgt dafür, dass die Badegäste keine kalten Füße bekommen.
    Um die Einhaltung der verschiedenen Temperaturzonen zu garantieren, ist ein erstklassiges Klimakontroll- und Bewässerungssystem im Einsatz.

    Licht

    Das indirekte Beleuchtungssystem sorgt im Zusammenspiel mit der UV-durchlässigen Membran auf der Südseite auch im Winter tagsüber für Helligkeit im Dome.
    Licht und Wärme lassen die Pflanzen wachsen und ermöglichen den Besuchern eine natürliche Bräunung.

    Wasser

    Die 7.000 Kubikmeter Wasser der Südsee (28°C) und der Lagune (32°C) werden mit modernsten Ozonfilteranlagen gereinigt. Die Wasserqualität liegt auf Trinkwasserniveau. Die beiden Schwimmbecken aus Edelstahl garantieren beste Hygienebedingungen. Die Wassertiefe beträgt nirgends mehr als 1,35 Meter.

    Das Tropenparadies

    Tropical Islands

    Weißer Strand, kristallklares Wasser und ein kühles Getränk unter Palmen – erfüllen Sie sich den Wunsch nach Urlaub in wohliger Wärme, nach Exotik und tropischer Atmosphäre. Erleben Sie die Südsee mit feinem Sandstrand, den echten Regenwald, den attraktiven Sauna & Spa Bereich auf 10.000 Quadratmetern, viele Attraktionen für Kinder, traumhafte Übernachtungsmöglichkeiten und vieles mehr - im Tropical Islands.

    Weitere Informationen für Ihren Besuch

    Tropical Islands als Arbeitgeber - folge dem Ruf der Tropen!

    • EXTRAS: monatliches Mitarbeiterguthaben und vielfältige Rabatte
    • LECKER: Essen im Mitarbeiter-Restaurant
    • FLEXIBEL: Arbeitszeitmodelle, Fort- und Weiterbildungen
    • KOSTENLOS: Shuttlebus im Resort; Arbeitskleidung
    • GESUND: professionelle Analysen, Fitness-Club, -Kurse, u.v.m.
    • TÄGLICH: Südsee und Sandstrand unter Palmen …
    • SPASS: regelmäßige Mitarbeiter-Events wie Weihnachtsfeiern usw.